Gehe zu…

Tagesbote.eu

News unabhängig, direkt & transparent

23. September 2017

Das Sparbuch ist seit 2010 ein Verlustgeschäft


Quelle: Die Presse, OeNB, WIFO, Statistik Austria, Agenda Austria

„[…] Wer 1000 Euro auf ein Sparbuch legt, verliert heuer laut Berechnung des liberalen Think-Tanks Agenda Austria real 14 Euro. […] Es ist kein Wunder, dass angesichts solcher Nachrichten immer mehr Österreicher daran denken, ihr Geld zuhause zu sparen – laut Gfk-Studie immerhin 15 Prozent. Doch auch der Sparstrumpf ist keine gute Idee: Ohne die Sparzinsen wäre der Wertverlust noch größer. Die Agenda Austria rät den Österreichern, die mehrheitlich auf traditionelle Anlageformen setzen, zu alternativen Formen: Wer 2016 in ATX- oder DAX-Unternehmen investierte, erhielt laut dem liberalen Think-Tank im Durchschnitt immerhin eine reale Dividendenrendite von über zwei Prozent. […]“ (Quelle: Die Presse)

Expertentipp:
Viele Menschen sind der Meinung, ob am Sparbuch oder bei den Lebensversicherungen, bei den paar Euro, ein paar Prozent mehr oder weniger ist nicht so dramatisch. Auf die Prozente kommt es gar nicht an, das Problem aber ist die Laufzeit. Denn wenn auch kleine Summen, allerdings über eine längere Laufzeit schlecht verzinst sind, sind die Verluste genau hier sehr verheerend. Bei größeren Investments sowieso. Jetzt alles auf hoch riskante Anlagen zu setzten, ist bei der drohenden Korrektur auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Es gibt tolle Alternativen.
Leider haben hier die meisten Menschen zu wenig Wissen über passende Geldanlagen. Daher fragen Sie einfach unverbindlich uns und seien Sie gespannt über sichere und auch noch steuerlich tolle Möglichkeiten.

Die Analyse dient nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Konsultieren Sie vor Anlageentscheidungen Ihren investdenker Berater.

Disclaimer: Die angeführten Informationen dienen lediglich der unverbindlichen Information, stellen kein Angebot zum Kauf oder Verkauf der genannten Finanzinstrumente dar und dürfen auch nicht so ausgelegt werden. Die Informationen dienen nicht als Entscheidungshilfe für rechtliche, steuerliche oder andere Beratungsfragen. Jeder, der diese Daten zu diesen Zwecken nutzt, übernimmt hierfür die volle Verantwortung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Investitionen in die beschriebenen Finanzinstrumente mit Risiken verbunden und nicht für jeden Anleger geeignet sind. Soweit Informationen zu einer bestimmten steuerlichen Behandlung gegeben werden, weisen wir darauf hin, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers abhängt und künftig Änderungen unterworfen sein kann. Die investdenker GmbR gibt ausschließlich ihre Meinung wieder und übernimmt keine Garantie für die Korrektheit, Zuverlässigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der genannten Informationen. Es besteht keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwaiger unzutreffender, unvollständiger oder überholter Angaben.Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter http://www.investdenker.at.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen