Gehe zu…

Tagesbote.eu

News unabhängig, direkt & transparent

26. September 2017

Fett Gen


Häufig hört man von Übergewichtigen, dass sie die Veranlagung zum krankhaften Übergewicht durch ihre Eltern geerbt hätten. Dabei handelt es sich oftmals gar nicht um eine Ausrede.

Forscher haben herausgefunden, dass es tatsächlich ein Fett-Gen gibt. 1995 propagierte der amerikanische Forscher Jeffrey Friedman erstmals, dass sich das Hormon Leptin durch die Fettzellen im Körper bildet. Dieses Hormon meldet dem Gehirn, wann man voll ist und deshalb mit dem Essen aufhören kann.

In Tierversuchen mit Mäusen hat man dann herausgefunden, dass Mäuse, die kein Leptin besitzen, deutlich mehr essen als Mäuse mit Leptin. Sie würden gar nicht mehr mit dem Essen aufhören, wenn man es ihnen nicht wegnehmen würde. Spritzt man ihnen dann das Hormon, kehren sie zu einer normalen Essensweise zurück und verlieren deutlich an Gewicht.

Daraus lässt sich die Erkenntnis gewinnen, dass Leptin von enormer Bedeutung für die Regelung des Appetits ist.

Jedoch kann man nicht alles auf dieses Fett-Gen schieben. Zwar wird die Veranlagung zum Übergewicht vererbt, nicht jedoch das Übergewicht selbst. Ob es zum Auftreten dieses Genes kommt, ist sehr stark vom Umfeld und der Ernährungsweise abhängig. Zum Beispiel wird das Leptin bei Menschen, die sich über einen längeren Zeitraum sehr fettreich ernähren, mit der Zeit immer mehr verschwinden. Die Betroffenen verspüren nun kein richtiges Sättigungsgefühl mehr und essen weiter, obwohl sie eigentlich schon längst satt sind.

Manche Menschen haben eben das Pech, weniger als andere essen zu können, um zuzunehmen. Einige können massig Chips und Schokolade essen, nehmen aber nichts oder nur wenig zu. Wohingegen andere schon von der Hälfte der Menge an Süßem zunehmen.

Das Fett-Gen ist auch für das bleibende Übergewicht nach einer Schwangerschaft verantwortlich. Es tritt mit einer Wahrscheinlichkeit von 20 Prozent bei Frauen auf. Auswirkungen sind, dass Frauen nach der Schwangerschaft nur sehr schwer abnehmen und dazu meist zusätzlich noch zunehmen.

Doch es gibt Möglichkeiten, dem zu entkommen. Eine Möglichkeit kann das Ausführen von Sport sein. Wenn man Statisken glauben darf, erhält nur jede dritte Frau nach der Schwangerschaft ihr ursprüngliches Gewicht zurück.

Das könnte Sie auch interessieren:
Fettabsaugung
Fettabsaugung Viele Übergewichtige glauben, dass sie ihr Übergewicht mit einer Fettabsaugung verlieren können. Doch hier ist Vorsicht geboten! Eine Fettabsaugung ist nämlich keinesfalls dazu gedacht, …
Gesundheit und Übergewicht
Gesundheit und Übergewicht Wer dauerhaft übergewichtig bleibt, wird entweder sehr bald oder aber im Alter die Quittung dafür erhalten. Mit zu viel Kilos auf den Rippen, wirkt man nicht nur …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen