Gehe zu…

Tagesbote.eu

News unabhängig, direkt & transparent

20. November 2017

Stoffwechsel



Mit Stoffwechsel (ein anderer Begriff hierfür wäre Metabolismus) wird der gesamte Vorgang, der bei der Nahrungseinnahme und danach stattfindet, bezeichnet.

Also zählen dazu die Aufnahme von Nahrungsmitteln, deren Abbau, die Umwandlung in Energie und die Ausscheidung der Stoffe. Hierbei handelt es sich stets um chemische Reaktionen. Diese Vorgänge dienen der Gewinnung von Energie, der Umwandlung in diese und der Erhaltung und einwandfreien Funktion des menschlichen Körpers.

Natürlich kann beim Stoffwechselvorgang auch so einiges schieflaufen. So gibt es zahlreiche Erkrankungen, die mit einem gestörten Stoffwechsel einhergehen.

Es gibt vier verschiedene Arten, die man beim Stoffwechsel unterscheidet: den Baustoffwechsel - hier werden Stoffe aufgebaut, aus denen der Organismus besteht -, den Energiestoffwechsel - hiermit ist die chemische Umwandlung gemeint, bei der Energie gewonnen wird-, die Assimilation - bei ihr werden organismusfremde Stoffe in organismuseigene umgewandelt- und die Dissimilation, bei der widerum organismuseigene Stoffe zur Energiegewinnung abgebaut werden.

Es gibt auch eine Stoffwechsel-Diät, bei welcher darauf geachtet werden sollte, welche Kohlenhydrate man zu sich nimmt. Der Leitgedanke bei der Stoffwechsel-Diät ist der, dass durch einen konstanten Blutzuckerspiegel das Gewicht gesenkt werden kann.

Als Frühstück sollte man eine sehr eiweißreiche Kost wählen, zudem Fisch, Fleisch, Sojaprodukte, Teigwaren, Hülsenfrüchte oder Kartoffeln. Über den Tag verteilt soll der Diäthaltende schwer kaubare Nahrung, wie zum Beispiel Äpfel oder Karotten zu sich nehmen. Das Mittagessen muss vor 13 Uhr durchgeführt werden und setzt sich wieder aus Eiweiß plus Gemüse zusammen. Das Essen von Teigwaren sollte jetzt vermieden werden, da deren Kohlenhydrate im Körper zu schnell abgebaut würden. Zum Abendessen, welches vor 20 Uhr stattfinden sollte, stehen wieder Eiweiß und Gemüse auf dem Speiseplan. Insgesamt werden am Tag sechs Mahlzeiten eingenommen.

Die Theorie der Diät setzt sich dadurch zusammen, dass außer Käse keinerlei Milchprodukte gegessen werden. Diese beeinflussen angeblich den Insulinspiegel zu stark.

Ob diese Diät wirklich erfolgsversprechend ist, ist wissenschaftlich nicht erwiesen. Kein Wissenschaftler hat nachweislich festgestellt, dass ein gleichmäßiger Blutzuckerspiegel auschlaggebend für die Verringerung des Körpergewichtes ist.

Außerdem werden bei dieser Diät eine viel zu große Anzahl an Fettmengen eingenommen. Gefährlich kann diese Diät durch die hohe Eiweißmenge werden. Dadurch können nämlich Stoffwechselstörungen ausgelöst werden.

Das könnte Sie auch interessieren:
Gesundheit und Übergewicht
Gesundheit und Übergewicht Wer dauerhaft übergewichtig bleibt, wird entweder sehr bald oder aber im Alter die Quittung dafür erhalten. Mit zu viel Kilos auf den Rippen, wirkt man nicht nur ...
Jojo Effekt
Jojo-Effekt Der Jojo-Effekt findet seine Opfer so gut wie immer nach einer Diät. Erklärt werden kann dies damit, dass jeder, der eine Diät an sich selbst durchführt, eine verminderte Kalorienmenge zu ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen