Gehe zu…

Tagesbote.eu

News unabhängig, direkt & transparent

19. April 2018

Rheinische Post: Kolleginnen, traut Euch!


Düsseldorf (ots) - von Maximilian Plück

Das Lohntransparenzgesetz gibt Mitarbeiterinnen die Möglichkeit,
Diskriminierung im eigenen Betrieb aufzudecken. Sie bekommen
Gewissheit darüber, ob sie systematisch schlechter bezahlt werden als
ihre Kollegen. Als die damalige Ministerin Manuela Schwesig das
Gesetz vorantrieb, war der Aufschrei im Unternehmerlager groß. Von
einem "Bürokratiemonster" war die Rede. Die Realität widerlegt diese
Vorbehalte: Wenn niemand fragt, entsteht auch keine Bürokratie.
Natürlich sind die Sorgen groß. Keine Beschäftigte hat Lust, im
Kollegenkreis als Querulantin dazustehen, die den Betriebsfrieden
gefährdet. Doch dafür bietet das Gesetz Schutz. Mitarbeiterinnen
können ihre Anfrage über den Betriebsrat starten, dann ist die
Anonymität gewährleistet. Deshalb der Appell: Kolleginnen, traut
Euch! So wird guter Druck erzeugt. Denn am Ende muss es im Interesse
des Unternehmers sein, seine Beschäftigten gerecht zu behandeln. Wer
den Ruf hat, Frauen zu benachteiligen, wird es im sich verschärfenden
Wettbewerb schwerer haben, weibliche Fachkräfte zu bekommen.



Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/30621/3916949

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen